Profile ab Klasse 8

Aktuell: Der Zeitplan für die Profilwahl 2016 der 7. Klassen ist hier zu finden.

Das Gymnasium Balingen bietet ab dem Schuljahr 2010/2011 vier Profile an. Die Schüler wählen eines der vier Hauptfächer (4-stündig): Spanisch, Latein, NWT (Naturwissenschaft und Technik) oder Sport.

  • Die Profile unterscheiden sich in den Klassen 8 bis 10 durch ein neu beginnendes 4-stündiges Kernfach: Im sprachlichen Profil ist dies Spanisch oder Latein als dritte Fremdsprache, im naturwissenschaftlichen Profil NWT (Naturwissenschaft und Technik) – fächerübergreifend mit einem hohen Praktikumsanteil, aufbauend auf den naturwissenschaftlichen Basisfächern Physik, Chemie, Biologie und Geographie - und im Sportprofil das Fach Sport ( Theorie und Praxis)
  • Alle anderen Fächer einschließlich der naturwissenschaftlichen Basisfächer werden in allen drei Profilen nach demselben Bildungsplan und in derselben Stundenzahl unterrichtet.
  • Die neue Stundentafel im G8 umfaßt in Klasse 8 35 Wochenstunden, in Klasse 9 und 10 jeweils 36 Wochenstunden Fachunterricht.
  • Am Ende der Klasse 10 erfolgen die Wahlen für die Kursstufe (Kl. 11/12). Dabei ist durch den identischen Unterricht in den naturwissenschaftlichen Basisfächern gewährleistet, dass auch Schüler aus dem sprachlichen Profil und dem Sportprofil 4-stündige naturwissenschaftliche Kurse belegen können. Schüler aller Kurse können selbstverständlich auch das vierstündige Neigungsfach Sport in der Kursstufe belegen. 
  • Wer Latein lernen will, muss sich für das sprachliche Profil mit Latein entscheiden. Eine Latein-AG gibt es schon lange nicht mehr. In diesem Zusammenhang weist das Ministerium darauf hin, dass immer mehr Studenten an den Universitäten während ihres Studiums das Latinum an der Hochschule nachmachen müssen. Dies erweist sich in vielen Fällen als zusätzliche Hürde und verlängert unnötig das Studium. Die Schüler werden deshalb dringend aufgefordert, die schulischen Möglichkeiten zum Erwerb des Latinums wahrzunehmen. Betroffen sind vor allem geisteswissenschaftliche Fächer (Geschichte, Sprachen, Kunstgeschichte etc.) und Theologie. Bei Medizin, Jura, Pharmazie genügen oft fachspezifische Kurse an der Universität. 
  • Sport: Falls wir ein Auswahlverfahren durchführen müssen, werden etwa 3/4 der Plätze über die bisher erbrachten schulischen Leistungen (Kernfachdurchschnitt 3,0. Sportnote, Leistungsbereitschaft) vergeben, die übrigen Plätze werden über ein Beratungsverfahren ermittelt.. Deshalb benötigen wir bei Sport zusätzlich eine Ersatzwahl, falls Ihr Kind im eventuell notwendigen Auswahlverfahren nicht zum Zuge kommen sollte.
  • Die anderen Stunden werden entsprechend der Stundentafel bei allen Profilen gleich unterrichtet.
  • Alle Klassen werden entsprechend der Profilwahl neu zusammengestellt.